Welche Fehler sollten vermieden werden?

Unübersichtliches Layout

Ein unübersichtlicher Aufbau ist wie ein Garant dafür, dass sich Ihre Besucher nicht lange bei Ihnen aufhalten werden. Wenn die Navigation nach jedem Klick ihre Lage wechselt, die Kontaktseite erst nach längerer Suche zu finden ist oder die Inhalte in unnötig viele Boxen verteilt werden, dann verliert der Besucher schnell die Orientierung und damit auch die Lust, Ihre Seiten mühsam zu durchforsten.

Lange Ladezeiten

Internetnutzer sind von Natur aus ungeduldig und haben keine Lust, ihrer Seite beim Laden der Inhalte zuzuschauen.

Fehlende oder veraltete Inhalte

Verlinken Sie nur auf Inhalte, die auch tatsächlich vorhanden sind. Auch wenn es häufig im Netz zu sehen ist: Der Besucher wird unnötig frustriert, wenn er auf das klickt, was er gesucht hat und dann mit den Worten „Inhalte folgen in Kürze“ abgespeist wird.

Das Gleiche gilt für veraltete Internetseiten: Was nützt beispielsweise der Onlineshop, wenn ein Produkt längst nicht mehr lieferbar ist? Kalkulieren Sie daher bei Überarbeitung oder dem Neuaufbau einer Internetpräsenz unbedingt auch den spätere Pflegeaufwand!

Fotos in schlechter Qualität

Fotos in Miniaturgröße ohne Vergrößerungsfunktion, unscharfe oder zu dunkle Aufnahmen: Wer solche Fotos auf seiner Internetseite verwendet, verärgert seinen Besucher und verschenkt wertvolle Potentiale.

Nervende Animationen

In erster Linie sucht Ihr Besucher Informationen z.B. über Ihre Produkte, Dienstleistungen und möchte dabei nicht von endlosen Intros, blinkenden Informationen, störenden Pop-Up Fenstern oder unerwartet einsetzender Musik gestört werden. Wenn Sie auf Animationen nicht verzichten möchten, dann sollten Sie dem Besucher die Möglichkeit bieten, diese selber an- und später auch wieder ausschalten zu können.

Rechtsverstöße

Geklaute Bilder, geklaute Texte, fehlerhaftes Impressum oder mangelnder Datenschutz – Möglichkeiten gibt es viele, teuer abgemahnt zu werden!

Fehlende oder illegale Suchmaschinenoptimierung

Bei der Erstellung einer Internetseite sollten einige Regeln eingehalten werden. Diese sind kein Geheimnis, denn Google selbst stellt diese online zur Verfügung.

Der Einsatz illegaler Optimierungstricks beschert Ihnen nur kurzfristig Erfolge und führt auf Dauer in der Regel zu einer Abstrafung des Rankings.

In Grafiken versteckte Inhalte

Die Informationen, die sich in einer Grafik befinden, kann die Suchmaschine nicht „sehen“. Suchmaschinenrelevante Inhalte sollten daher nicht in Grafiken versteckt werden.

Tote Links

Links zu anderen Internetseiten sind sehr beliebt, um die eigenen Seiten sinnvoll zu ergänzen und dem Besucher weitergehende Informationen anzubieten. Diese Links sollten aber in regelmäßigen Abständen überprüft werden, damit die Besucher nicht auf Fehlermeldungen landen, wenn die verlinkten Seiten zwischenzeitlich verändert oder entfernt worden sind.

Druckansicht vergessen

Eine ausgedruckte Navigation macht auf dem Papier keinen Sinn und sondern belastet nur unnötig die Druckerpatronen. Eine gesonderte Formatierungsdatei schafft schlanke Druckansichten Ihrer Website.

Besser zum Profi

Natürlich war das hier keine vollständige Aufzählung, sondern sollte Ihnen nur einen ersten Überblick verschaffen, welche Fehler gemacht werden können, wenn Ihre Internetseite nicht fachmännisch erstellt wird.

Seriöse Anbieter werden ggf. auftretende technische Mängel im Rahmen der geltenden Gewährleistung kostenfrei nachbessern.

Im Netz für Sie gefunden

„Es ist verständlich, wenn eine private Homepage nicht professionell gestaltet wurde. Nicht verständlich ist aber, wenn Unternehmensseiten so aussehen, als wenn der Nachbarsjunge von nebenan diese entwickelt hätte.“: schlechteste Websites

„Erstaunlich, unter welch unfreiwillig haarsträubenden URLs einige vollkommen seriöse Firmen und Institutionen im Netz vertreten sind“: kuriose Domain-Namen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *